Wie gehe ich vor, um das Schuljahr bzw. Schulhalbjahr in UntStat vorzubereiten?

Aus UntStat
Wechseln zu: Navigation, Suche



Vorbereitung und Einrichtung

Um für das UntStat-Programm Daten melden zu können, müssen Sie zu Beginn des Schul- und Halbjahres Vorbereitungen treffen. Bitte prüfen Sie vor Beginn, ob die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind bzw. Sie Zugang zu den notwendigen Informationen haben:

technische Voraussetzungen
  • Zugangsdaten zum Bildungsportal - die Anwendung UntStat-Web ist Teil des Angebots im Bildungsportal
  • Computer oder mobildes Endgerät mit Internetzugang

Lifebelt.png

Schritt-für-Schritt-Anleitungen

organisatorische Voraussetzungen
  • den vollständigen Stundenplan des beginnenden Schul- oder Halbjahres
  • Informationen über die Basisdaten Ihrer Schule (siehe Schritt 1)
Helicopter.png

Sie benötigen weitere Hilfe?

Die Schuljahresvorbereitung im Überblick

Die Schuljahresvorbereitung im Überblick.PNG

Zu Schritt 1: Eingabe der Basisdaten

Für die Basisdaten benötigen Sie grundlegende Informationen über Ihre Schule. Diese umfassen die Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Nach welchem Stundenraster wird an Ihrer Schule unterrichtet? (z.B. Schulstunde à 45 oder 67,5 Minuten)
  • Wie viele Klassen führt Ihre Schule? (Für Schulen mit Sek II: Wie viele Schülerinnen und Schüler werden unterrichtet?)
  • Welche Jahrgänge werden an Ihrer Schule beschult?
  • An welchen Tagen liegen die beweglichen Ferientage Ihrer Schule?

Bitte geben Sie die Antwort auf diese Fragen in UntStat-Web im Dialog "Basisdaten" ein. Die Basisdaten werden ab dieser Woche in die Zukunft fortgeschrieben.
Hinweis: Sollte Ihre Schule über eine Oberstufe verfügen, müssen die Basisdaten für beide Systeme (Sekundarstufe I und Sekundarstufe II) gesondert eingegeben werden.

Hinweis.png
  • Für den Fall, dass Sie in der Sek I oder Sek II keinen dauerhaften Schulbetrieb haben, tragen Sie dies bitte in den Basisdaten der KW 33 ein. Da die Basisdaten in die Folgewochen fortgeschrieben werden, gilt diese Angabe vom Moment der Eingabe an.
  • Weitere Hinweise zu den Basisdaten erhalten Sie hier.


Zu Schritt 2: Ermittlung der Summe A

Der Summe A kommt dennoch eine zentrale Rolle innerhalb der Wochenmeldungen zu, da sie die Grundlage der Wochenmeldung, aber auch der Meldung der Detailerhebung bildet.

Keyboard key 1.png Ermitteln Sie den Stundenumfang jedes einzelnen Unterrichtstages und notieren Sie diesen. Dies ist hilfreich, um die Summe A schneller errechnen zu können, wenn an einem oder mehreren Tagen kein Schulbetrieb stattfindet. Hinweise dazu, welche Stunden in UntStat berücksichtigt werden müssen, finden Sie unter dem Eintrag zum Bereich A.
Keyboard key 2.png Ermitteln Sie den Stundenumfang für eine gesamte Unterrichtswoche und notieren Sie diesen.

Die Summe A wird tageweise ermittelt, um für Wochen mit weniger als fünf Unterrichtstagen schneller die Summe A errechnen zu können. Dieser Fall liegt ausschließlich dann vor, wenn gesetzliche Feiertage, offizielle oder bewegliche Ferientage in einer Unterrichtswoche liegen. Dies gilt nicht für:

  • schulinterne Fortbildungen, an denen der Unterricht ausfällt (SchiLF/KiF),
  • Prüfungstage ohne regulären Unterrichtsbetrieb (z.B. mündliche Abiturprüfungen),
  • Projekttage usw.

Für diese Tage ist die Summe A in vollem Umfang anzugeben. Hinweise dazu, welche Stunden im Bereich A berücksichtigt werden müssen, erhalten Sie hier.

Hinweis.png
  • Zur Erinnerung: Der Bereich A bildet in UntStat die Summe aller Stunden ab, die nach Stundenplan in UntStat berücksichtigt werden müssen. Sie ist daher innerhalb der Wochen, in denen ein Stundenplan gilt, für Wochen mit fünf Tagen konstant.
  • Weitere Hinweise zum Bereich A erhalten Sie hier.
Beispiele: Ermittlung der Summe A

Gezeigt wird der Unterricht einer zweizügigen Jahrgangsstufe.

  Mo Di Mi Do Fr Sa So gesamt
Unterrichtstag Unterrichtstag Unterrichtstag Unterrichtstag Unterrichtstag unterrichtsfrei Wochenende
ermittelte Stunden im Bereich A 14 Std. 17 Std. 14 Std. 18 Std. 14 Std. -- -- 77 Std.

In einer Woche mit fünf Unterrichtstagen sind in UntStat im Bereich A 77 Stunden zu berücksichtigen.


Beispielwoche 1: erste Schulwoche

  Mo Di Mi Do Fr Sa So gesamt
Ferientag Ferientag Unterrichtstag Unterrichtstag Unterrichtstag unterrichtsfrei Wochenende
ermittelte Stunden im Bereich A -- -- 14 Std. 18 Std. 14 Std. -- -- 46 Std.

Die Sommerferien enden für die Schülerinnen und Schüler mit dem letzten Ferientag am Dienstag. Daher sind in UntStat im Bereich A für diese Woche 46 Stunden zu berücksichtigen.

Error.png Bitte beachten Sie: Sollten Sie eine Jahrgangsstufe später einschulen (wie dies an vielen Grundschulen gängige Praxis ist), so bleibt die Summe A davon unberührt. Der Unterricht für die entsprechenden Klassen ist als "Ausfall" bzw. "Entfall" anzugeben!


Beispielwoche 2: gesetzlicher Feiertag

  Mo Di Mi Do Fr Sa So gesamt
Unterrichtstag Unterrichtstag FEIERTAG Unterrichtstag Unterrichtstag unterrichtsfrei Wochenende
ermittelte Stunden im Bereich A 14 Std. 17 Std. -- 18 Std. 14 Std. -- -- 63 Std.

Auf den Mittwoch fällt ein gesetzlicher Feiertag. Die Stunden dieses Unterrichtstages dürfen also nicht berücksichtigt werden. Daher sind in UntStat im Bereich A für diese Woche 63 Stunden zu berücksichtigen.


Beispielwoche 3: gesetzlicher Feiertag und beweglicher Ferientag ("Brückentag")

  Mo Di Mi Do Fr Sa So gesamt
Unterrichtstag Unterrichtstag Unterrichtstag FEIERTAG Ferientag unterrichtsfrei Wochenende
ermittelte Stunden im Bereich A 14 Std. 17 Std. 14 Std. -- -- -- -- 45 Std.

In Beispielwoche 3 fällt auf den Donnerstag ein gesetzlicher Feiertag und auf den Freitag ein beweglicher Ferientag. Damit sind beide Tage in UntStat nicht zu zählen. Daher sind in UntStat im Bereich A 45 Stunden zu berücksichtigen.


Weitere Informationen