Bereich A: Zu erteilender Unterricht gemäß Stundenplan

Aus UntStat
Wechseln zu: Navigation, Suche

In UntStat werden Veränderungen des Unterrichtsgeschehens gegenüber dem Stundenplan erfasst. Der Stundenplan bildet mit seinem Stundenvolumen also die Referenz, an der die Abweichungen gemessen werden. Das Stundenvolumen des Stundenplans heißt in UntStat Summe A.

Das Verfahren, welche Stunden in UntStat unter der Summe A berücksichtigt werden müssen, ist für Wochenmeldung und Detailerhebung identisch. Die Summe des Bereichs A ist zu Beginn des Schuljahres zu ermitteln und ausschließlich dann zu ändern, wenn ein neuer, langfristig geltender Stundenplan in Kraft tritt.

  • Calendar 52.png In der Wochenmeldung wird die Summe A für den Zeitraum einer Woche anhand des Stundenplans ermittelt und über die Wochenmeldung eingeliefert. Die Kennziffer B1 wird automatisch berechnet.
  • Magnifying glass.png In der Detailerhebung wird die Summe A für den Zeitraum von zwei Wochen berechnet und eingegeben werden.

Definition von Unterricht in UntStat

Alle im Stundenplan ausgewiesenen Unterrichtsangebote, an denen für die Schülerinnen und Schüler eine Teilnahmeverpflichtung besteht, gelten als "Unterricht".
Unterricht.png

Dabei gelten die folgenden Grundsätze:

  1. Erfasst wird ausschließlich der Pflichtunterricht.
  2. Das Unterrichtsgeschehen ist aus Sicht der Lerngruppe anzugeben. Dabei ist es unabhängig, ob die Stunde von einer Lehrkraft oder von mehreren Lehrkräften (Teamteaching/Doppelbesetzung) erteilt wird - eine Stunde Unterricht für eine Lerngruppe ist gleiche eine zu erfassende Stunde in UntStat.

Welche Stunden müssen in UntStat berücksichtigt werden?

Für die Entscheidung, ob es sich jeweils um Pflichtunterricht oder um freiwillige Angebote handelt, ist als Indikator heranzuziehen, ob für die Schülerinnen und Schüler eine grundsätzliche Verpflichtung besteht, den angebotenen Unterricht zu besuchen, und bei Fernbleiben ein entsprechender Vermerk auf dem Zeugnis erfolgen würde.


Check2.png Stunden, die erfasst werden müssen
  • Fachunterricht, der der Abdeckung der Stundentafel dient
  • Förderstunden, sofern sie zu den Ergänzungsstunden in der Stundentafel zählen und im Stundenplan erfasst sind
  • Lern- und Förderzeiten, die für die Schülerinnen und Schüler verpflichtend sind


Delete.png Stunden, die nicht erfasst werden dürfen
  • Stunden im Bereich des offenen Ganztags (OGaTa) an Grundschulen, auch dann nicht, wenn diese Stunden von Lehrkräften erteilt werden oder wenn sie von allen Schülerinnen und Schülern einer Klasse besucht werden. Diese stellen kein verpflichtende Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler dar
  • Lernzeiten/Hausaufgabenbetreuung im offenen Ganztag
  • Stunden im Bereich der Übermittagsbetreuung (s.o.)
  • Förderstunden, die sich ausschließlich an einzelne Schülerinnen und Schüler richten und nicht im Stundenplan erfasst werden, z.B. Begabtenförderung
  • Angebote eines offenen bzw. flexiblen Unterrichtsbeginns
  • unterrichtliche Angebote, die im Einzelfall über das Volumen des der Erhebung zugrundeliegenden Stundenplans an diesem Tag hinausgehen (siehe Erteilter Unterricht in besonderer Form (B2))


Beispiel für die Ermittlung der Summe A

Ermittelt wird die Summe der zu berücksichtigenden Stunden im Bereich A für zwei Klassen der Jahrgangsstufe 4 einer Grundschule.

Std. Mo
  Klasse A Klasse B
1 Deutsch
(Doppelbesetzung)
Mathematik
2 Förderunterricht Musik
3 Sachunterricht Deutsch
4 Religion (3 Lerngruppen)
5 Sport (2 Lerngruppen) Englisch
6 Mittagspause
7 HA/Lernzeit m.d. Klassenlehrerin HA/Lernzeit m.d. Klassenlehrer
8-10 AG-Angebote im Rahmen der OGaTa AG-Angebote im Rahmen der OGaTa
     
Media fst forward.png
Berechnung
insgesamt
2
2
2
3
3
0
0
0
12
Media fst forward.png
Erläuterung
Klasse A Klasse B
1 Stunde
Fachunterricht (gezählt wird aus Sicht der Lerngruppe)
1 Stunde
Fachunterricht
1 Stunde
Fachunterricht
1 Stunde
Fachunterricht
1 Stunde
Fachunterricht
1 Stunde
Fachunterricht
(formal) 1,5 Stunden
Fachunterricht, insg. 3 Lerngr. für 2 Klassen: 3:2=1,5
(formal) 1,5 Stunden
Fachunterricht, insg. 3 Lerngr. für 2 Klassen: 3:2=1,5
2 Stunden
Differenzierung (2 Lerngr.)
1 Stunde
Fachunterricht
0 Stunden
keine Erfassung
0 Stunden
keine Erfassung
0 Stunden
keine Erfassung
0 Stunden
keine Erfassung
0 Stunden
keine Erfassung
0 Stunden
keine Erfassung
6,5 Stunden 5,5 Stunden

Ermittlung der Summe A in Wochen mit weniger als 5 Unterrichtstagen

Ermitteln Sie zu Schuljahresbeginn stets die Stunden im Bereich A für jeden einzelnen Tag der Woche. Auf diese Weise können Sie leicht die Summe A der Wochenmeldung für die Fälle anpassen, in denen weniger als fünf Unterrichtstage in eine Woche fallen.

Achtung: Die Summe A ist nur dann anzupassen, wenn

  • ein gesetzlicher Feiertag,
  • ein offizieller Ferientag oder
  • ein beweglicher Ferientag

in die Unterrichtswoche fällt. Gezeigt wird der Unterricht einer zweizügigen Jahrgangsstufe.

Ermittlung der Stunden im Bereich A für eine reguläre Unterrichtswoche

  Mo Di Mi Do Fr Sa So gesamt
Unterrichtstag Unterrichtstag Unterrichtstag Unterrichtstag Unterrichtstag unterrichtsfrei Wochenende
ermittelte Stunden im Bereich A 14 Std. 17 Std. 14 Std. 18 Std. 14 Std. -- -- 77 Std.

In einer Woche mit 5 Unterrichtstagen sind in UntStat im Bereich A 77 Stunden zu berücksichtigen.


Beispielwoche 1: gesetzlicher Feiertag

  Mo Di Mi Do Fr Sa So gesamt
Unterrichtstag Unterrichtstag FEIERTAG Unterrichtstag Unterrichtstag unterrichtsfrei Wochenende
ermittelte Stunden im Bereich A 14 Std. 17 Std. -- 18 Std. 14 Std. -- -- 63 Std.

Auf den Mittwoch fällt ein gesetzlicher Feiertag. Die Stunden dieses Unterrichtstages dürfen also nicht berücksichtigt werden. Daher sind in UntStat im Bereich A für diese Woche 63 Stunden zu berücksichtigen.


Beispielwoche 2: gesetzlicher Feiertag und beweglicher Ferientag ("Brückentag")

  Mo Di Mi Do Fr Sa So gesamt
Unterrichtstag Unterrichtstag Unterrichtstag FEIERTAG Ferientag unterrichtsfrei Wochenende
ermittelte Stunden im Bereich A 14 Std. 17 Std. 14 Std. -- -- -- -- 45 Std.

In Beispielwoche 2 fällt auf den Donnerstag ein gesetzlicher Feiertag und auf den Freitag ein beweglicher Ferientag. Damit sind beide Tage in UntStat nicht zu zählen. Daher sind in UntStat im Bereich A 45 Stunden zu berücksichtigen.


Weiterführende Informationen