Überweisungszeugnisse am BK

Alles, was zur Schulform Berufskolleg passt.

Moderator: Pfotenhauer

Benutzeravatar
Jochen Torspecken
Fachberater
Beiträge: 468
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 16:45
Wohnort: Wuppertal
Schulform: Berufskolleg
Kontaktdaten:

Überweisungszeugnisse am BK

Beitrag von Jochen Torspecken » Mittwoch 4. Dezember 2019, 14:52

Nach aktueller Rechtsauffassung, dürfen für Schüler, die die Berufsschulpflicht noch nicht erfüllt haben, keine Abgangszeugnisse erstellt werden, sondern Überweisungszeugnisse.
Diese sind in der APO-BK nicht vorgesehen. Es ist von Seiten des MSB auch nicht geplant, Vorlagen zu veröffentlichen, weil diese so viele verschiedene Fälle abbilden müssten.
Lediglich im allgemeinen Teil der APO-BK sollen die MIndestanforderungen für Überweisungszeugnisse definiert werden.

Bis dies geschieht habe ich daher inoffiziell (!) folgende Variante gewählt: Ich habe die Abgangszeugnisse verändert, so dass als Überschirft nur "Zeugnis" steht und die Fehlzeiten ausgewiesen werden.

Diese Formulare stelle ich in diesem Post zur Verfügung, werde sie aber erst dann ins Zeugnispaket aufnehmen, wenn die entsprechenden Vorschriften existieren. Im Moment stellen diese Zeugnisse nur meine persönliche Lösung des Problems dar.
Dateianhänge
ÜWZ-2016- Anl C (Anl C5).rtm
(100.06 KiB) 11-mal heruntergeladen
ÜWZ-2016- BFS (Anl B4).rtm
(86.9 KiB) 7-mal heruntergeladen
ÜWZ-2016- 2jBFS (Anl B5).rtm
(91.82 KiB) 8-mal heruntergeladen
ÜWZ-2016- BS(Anl A1.7).rtm
(82.18 KiB) 9-mal heruntergeladen
ÜWZ-2016- AV (Anl A2.3).rtm
(80.43 KiB) 7-mal heruntergeladen
___________________
Jochen Torspecken
Fachberater, Stützpunktleiter Velbert
BK am Haspel der Stadt Wuppertal
tor@bkah.de

Benutzeravatar
Jochen Torspecken
Fachberater
Beiträge: 468
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 16:45
Wohnort: Wuppertal
Schulform: Berufskolleg
Kontaktdaten:

Re: Überweisungszeugnisse am BK

Beitrag von Jochen Torspecken » Mittwoch 4. Dezember 2019, 14:52

Und noch für Anl. D
Dateianhänge
ÜWZ-2016- Anl D - Jg11 (Anl D30).rtm
(76.5 KiB) 8-mal heruntergeladen
___________________
Jochen Torspecken
Fachberater, Stützpunktleiter Velbert
BK am Haspel der Stadt Wuppertal
tor@bkah.de

Benutzeravatar
Jochen Torspecken
Fachberater
Beiträge: 468
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 16:45
Wohnort: Wuppertal
Schulform: Berufskolleg
Kontaktdaten:

Re: Überweisungszeugnisse am BK

Beitrag von Jochen Torspecken » Mittwoch 4. Dezember 2019, 15:02

Ergänzung: Eventuell erworbene Berechtigungen (Abschlüsse/Versetzungen) müssten als Text bei der Zeugnisbermerkung eingetragen werden. Ein Automatismus ist hier nicht umsetzbar.
___________________
Jochen Torspecken
Fachberater, Stützpunktleiter Velbert
BK am Haspel der Stadt Wuppertal
tor@bkah.de

Wilfried Jansen
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 08:57
Schulform: Berufskolleg

Re: Überweisungszeugnisse am BK

Beitrag von Wilfried Jansen » Samstag 14. Dezember 2019, 09:51

so dass als Überschrift nur "Zeugnis" steht und die Fehlzeiten ausgewiesen werden.
Eventuell erworbene Berechtigungen (Abschlüsse/Versetzungen)
Guten Morgen, Herr Torspecken!

Sind die genannten Änderungen die einzigen Änderungen im Vergleich zu Abgangszeugnissen? Ist das schon irgendwo nachlesbar?
Mit freundlichen Grüßen aus Coesfeld
Wilfried Jansen

Benutzeravatar
Jochen Torspecken
Fachberater
Beiträge: 468
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 16:45
Wohnort: Wuppertal
Schulform: Berufskolleg
Kontaktdaten:

Re: Überweisungszeugnisse am BK

Beitrag von Jochen Torspecken » Samstag 14. Dezember 2019, 11:23

Ja. Titel und Fehlzeiten sind die einzigen Änderungen, die ich vorgenommen habe.

Nachlesbar ist das nicht. Das MSB arbeitet derzeit noch an einer Formulierung von Mindestanforderungen für Überweisungszeugnisse.
Ich kann also nicht mit Sicherheit sagen, dass die ÜWZ hier rechtskonform sind. Daher werden diese auch noch nicht im Paket veröffentlicht.
___________________
Jochen Torspecken
Fachberater, Stützpunktleiter Velbert
BK am Haspel der Stadt Wuppertal
tor@bkah.de

Wilfried Jansen
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 08:57
Schulform: Berufskolleg

Re: Überweisungszeugnisse am BK

Beitrag von Wilfried Jansen » Sonntag 15. Dezember 2019, 11:29

Danke für die Info. Irgendwie passt die Unklarheit zum Advent: Warten auf die Ankunft ... Vorfreude?
Ihnen eine besinnliche Adventszeit!
Mit freundlichen Grüßen aus Coesfeld
Wilfried Jansen

Benutzeravatar
Dr. H. Schulz
Beiträge: 198
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 21:47
Schulform: - keine Schule -
Motto: Eine Rose ist eine Rose.

Re: Überweisungszeugnisse am BK

Beitrag von Dr. H. Schulz » Dienstag 31. Dezember 2019, 10:54

Jochen Torspecken hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 14:52
Nach aktueller Rechtsauffassung,
Worauf basiert diese, also aif welcher Rechtsgrundlage?
Jochen Torspecken hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 14:52
Diese sind in der APO-BK nicht vorgesehen. Es ist von Seiten des MSB auch nicht geplant, Vorlagen zu veröffentlichen, weil diese so viele verschiedene Fälle abbilden müssten.
Nunja, man könnte das zum Anlass nehmen, den Wust von Formularen und Formulierungen mal aufzuräumen.
Jochen Torspecken hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 14:52
ch habe die Abgangszeugnisse verändert, so dass als Überschrift nur "Zeugnis" steht und die Fehlzeiten ausgewiesen werden.
Kann man machen. Allerdings meine ich, dass sich Zeugnisse, die aus dem laufenden Betrieb erstellt werden, dann auch an solchen aus dem laufenden Betrieb orientieren sollten, also an so etwas wie Halbjahreszeugnissen. Da sind die Fehlzeiten schon mit drin, und man muss nur den Titel ändern. Oder habe ich etwas übersehen? Die Schwierigkeit mit bereits erworbenen Abschlüssen etc. bleibt (auch wenn ich nicht sehe, dass dieser Fall häufig auftritt).

Insofern braucht man auch kein gesondertes Formuloar, sondern das "Standard"formular liest die den Titel aus der Zeugnisart aus.
Jochen Torspecken hat geschrieben:
Samstag 14. Dezember 2019, 11:23
Das MSB arbeitet derzeit noch an einer Formulierung von Mindestanforderungen für Überweisungszeugnisse.
Ich kann also nicht mit Sicherheit sagen, dass die ÜWZ hier rechtskonform sind.
Oder umgekehrt: Wenn es keine Anforderungen gibt, kann man diesen auch nicht widersprechen. Man muss also nicht darüber nachdenken, ob diese Zeugnisse eventuell nicht rechtskonform sind, so lange sie den allgemeinen Anforderungen an Zeugnissen entsprechen.

Und außerdem, wenn es "dem Ministerium" nicht wichtig ist, wie die Zeugnisse aussehen, warum sollten wir dann mehr Mühe als nötig darauf verwenden?

Benutzeravatar
Jochen Torspecken
Fachberater
Beiträge: 468
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 16:45
Wohnort: Wuppertal
Schulform: Berufskolleg
Kontaktdaten:

Re: Überweisungszeugnisse am BK

Beitrag von Jochen Torspecken » Samstag 4. Januar 2020, 16:01

Dr. H. Schulz hat geschrieben:
Dienstag 31. Dezember 2019, 10:54
Jochen Torspecken hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 14:52
Nach aktueller Rechtsauffassung,
Worauf basiert diese, also aif welcher Rechtsgrundlage?
Von der Rechtsabteilung der Bezirksregierung Düsseldorf liegt mir ein entsprechendes Schreiben an die Schulleitungen vor. Von einer Schule im Regierungsbezirk Arnsberg habe ich eine ähnliche Aussage gehört,
Das Schreiben aus Ddorf habe ich dem MSB vorgelegt und (leider?) keinen Widerspruch bekommen. Die Rechtsdeutung scheint also zu stimmen, dass SuS, die die Berufsschulpflicht noch nicht erfüllt haben, kein Abgangszeugnis ausgestellt werden darf.
___________________
Jochen Torspecken
Fachberater, Stützpunktleiter Velbert
BK am Haspel der Stadt Wuppertal
tor@bkah.de

Alexander Dedy
Fachberater
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2018, 10:33
Wohnort: Köln
Schulform: Berufskolleg

Re: Überweisungszeugnisse am BK

Beitrag von Alexander Dedy » Montag 6. Januar 2020, 12:27

Das bedeutet für die Praxis, dass ich jedem Schüler unter 21 nur noch ein Überweisungszeugnis ausgeben darf?
SchILD: SchILDzentral 2.0.23.14

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Dedy

+++++++++++++++++++++++++++++
Joseph-DuMont-Berufskolleg Köln
+++++++++++++++++++++++++++++

Benutzeravatar
Jochen Torspecken
Fachberater
Beiträge: 468
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 16:45
Wohnort: Wuppertal
Schulform: Berufskolleg
Kontaktdaten:

Re: Überweisungszeugnisse am BK

Beitrag von Jochen Torspecken » Dienstag 7. Januar 2020, 06:29

Wieso unter 21? Das gilt ja nur für Berufsschüler.
In den anderen (nicht dualen) Bildungsgängen gilt doch die Regelung, dass die Berufsschulpflicht erfüllt ist, wenn
a) die SuS zum Beginn des Schuljahres (Stichtatg 1.8.) bereits 18 sind
b) ein Bildungsgang der SekII erfolgreich angeschlossen wurde (in AV und BFS ist auf dem Abgangszeugnis in der Regel auch zu vermerken, dass die Schulpflicht erfüllt wurde, obwohl kein Erfolg vorliegt)
___________________
Jochen Torspecken
Fachberater, Stützpunktleiter Velbert
BK am Haspel der Stadt Wuppertal
tor@bkah.de

Antworten

Zurück zu „Berufskollegs“