Abordnung eines Referendars nach dem Examen?

Inhaltliche Fragen zur Statistik

Moderatoren: IT.NRW Methodik, IT NRW-Technik

Antworten
brosch
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 13. September 2019, 12:21
Schulform: Gymnasium

Abordnung eines Referendars nach dem Examen?

Beitrag von brosch » Freitag 13. September 2019, 12:27

Wir haben einen von einer anderen Schule nach dem Examen an uns abgeordneten Referendar, der insgesamt 12 Stunden Unterricht übernehmen soll. Ich habe ihn bisher als "W, WV" und Status "B" in der LID, darf dann aber nur 9 Stunden Deputat eintragen.

Wie gebe ich das korrekt an? Gibt es eine andere Möglichkeit, oder ignoriere/kommentiere ich am Ende einfach den entsprechenden Muss-Fehler?

IT.NRW Methodik
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 10:09
Schulform: Alle Schulformen

Re: Abordnung eines Referendars nach dem Examen?

Beitrag von IT.NRW Methodik » Freitag 13. September 2019, 13:10

Guten Tag,

der genannte Sachverhalt kann nicht "fehlerfrei" in ASDPC erfasst werden. Allerdings bleibt nur ein Hinweis stehen, der eher mit der Abordnung zusammenhängt. Als Pflichtstundensoll sind 9h und eine Mehrarbeit mit 3h zu erfassen. Siehe hierzu den angehängten Screenshot.
Dateianhänge
LAA_110.PNG
LAA_110.PNG (34.43 KiB) 23 mal betrachtet

brosch
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 13. September 2019, 12:21
Schulform: Gymnasium

Re: Abordnung eines Referendars nach dem Examen?

Beitrag von brosch » Freitag 13. September 2019, 14:57

Vielen Dank!

Antworten