Erfahrungsberichte

Moderator: Blomeyer

Antworten
Hauke Hayen
Fachberater*in
Beiträge: 272
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 17:16
Schulform: Gymnasium

Erfahrungsberichte

Beitrag von Hauke Hayen »

An XNM-Admin-Nutzer und -Tester: Gibt es schon Erfahrungen, wird das XNM-Admin schon produktiv an Schulen eingesetzt?
Wir Fachberater/Moderatoren wären an Erfahrungen interessiert, gerne auch als PM an mich, da wir in einer kleinen Gruppe gerade ein FB-Modul für XNM-Admin vorbereiten.
Viele Grüße, H. Hayen
M. Plümper
Fachberater*in
Beiträge: 596
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 20:30
Schulform: Gymnasium
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsberichte

Beitrag von M. Plümper »

Ja, ich nutze es jetzt produktiv seit einem Jahr. Welche Infos werden denn benötigt?
Hauke Hayen
Fachberater*in
Beiträge: 272
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 17:16
Schulform: Gymnasium

Re: Erfahrungsberichte

Beitrag von Hauke Hayen »

M. Plümper hat geschrieben: Dienstag 15. Oktober 2019, 20:45 Welche Infos werden denn benötigt?
Genau die, die Sie schon in dem Threat "Zugangsdatei" angedeutet haben. Ich kenne zwar das Programmhandling jetzt (fast) in- und auswendig, nutze es selber aber nicht produktiv, da wir SchildWEB nutzen.

Also:
Ich stelle es mir so vor, wie Sie es machen:
Kleine Anzahl an Verwaltungsrechnern, an denen die KollegInnen selber auf ihren eigenen Stick XNM aufspielen können.
An diesen Rechnern können sie aber auch direkt die Noten eintragen? Kommt es zu Vermischungen der Verfahren, bzw. wie verhindern Sie das? (Wahrscheinlich durch eine klare Information: entweder/oder)
Läuft der Rücklauf ausschließlich über ftp oder nutzen die KollegInnen auch die sog. "Auswahl 2"?

Wird das Mailverfahren eingesetzt? Stelle ich mir mit PC-affinen KollegInnen problemlos vor, aber das sind ja nur ca. 30-50% eines gewöhnlichen Kollegiums....und dann noch nicht-WIN-Nutzer.
Als Einschätzung würde ich das Mailverfahren nur für KollegInnen in Reserve halten, die aus diversen Gründen (längere Krankheit,...) im Zeitraum der Noteneingabe nicht in die Schule kommen können.

Vielen Dank für Ihre Infos.
Viele Grüße, H. Hayen
M. Plümper
Fachberater*in
Beiträge: 596
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 20:30
Schulform: Gymnasium
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsberichte

Beitrag von M. Plümper »

Die Kollegen bekommen zu Beginn eine E-Mail mit Ihrem Startkennwort. Danach gehen Sie mit ihrem Stick an einen Verwaltungs-PC und starten dort den lokalen Austausch. Dabei wird alles erledigt (eigenes Kennwort setzen, Schlüsselaustausch, Verbindungsdatenweitergabe), was man später so braucht.

Ab dem Zeitpunkt kann jeder wählen wie er weiterarbeiten möchte. Er kann die Daten am PC eingeben und zurückgeben. Er kann einen genehmigten PC arbeiten und die Daten später lokal oder per FTP zurückgeben. Alles ist möglich.

Wichtig bei Mischbetrieb ist nur, dass der Abgleich mit dem FTP-Server in kurzen Intervallen (10 Minuten) während der Schulzeit erfolgt, falls ein Kollege erst den FTP Server verwendet hat und dann eine Änderung lokal zurückgibt.

Das Gute an der Situation ist aber auch, dass bei der nächste Notenerfassung die neuen Notendateien auch per FTP abgerufen werden können. Da muss also keiner mehr in der Schule am PC sitzen, es sei denn er möchte es so.

Wenn Sie mit Mailverfahren das Versenden der Notendateien aus Schild meinen, das verwenden wir nicht und ich würde es mit XNM erst recht nicht verwenden. Und das Geld für SchildWEB könnte man sich auch sparen.
Hauke Hayen
Fachberater*in
Beiträge: 272
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 17:16
Schulform: Gymnasium

Re: Erfahrungsberichte

Beitrag von Hauke Hayen »

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Das ist so das, was ich mal wissen wollte.
Und nein, den Mailversand aus Schild meinte ich nicht, der ist für mich auch zu eigenen enm-Zeiten außen vor geblieben.
M. Plümper hat geschrieben: Mittwoch 16. Oktober 2019, 14:33 Und das Geld für SchildWEB könnte man sich auch sparen.
Auf keinen Fall werde ich jetzt hier für das kommerzielle Produkt SchildWEB Werbung machen, aber so viel dann doch: Es ist uns - und allen mir bekannten Schulen, die es nutzen - jeden Cent wert. Wir sparen das u.a. durch die Nicht-Nutzung von Untis mehrfach wieder rein ;-)

Für alle, die aber ohne SchildWEB leben wollen, stellt das XNM-Admin eine aus meiner bisherigen Sicht, und Ihrer ja auch, eine tolle, datenschutzrechtlich unbedenkliche Alternative dar.
Viele Grüße, H. Hayen
M. Plümper
Fachberater*in
Beiträge: 596
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 20:30
Schulform: Gymnasium
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsberichte

Beitrag von M. Plümper »

Was hat Untis damit zu tun?
Hauke Hayen
Fachberater*in
Beiträge: 272
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 17:16
Schulform: Gymnasium

Re: Erfahrungsberichte

Beitrag von Hauke Hayen »

Ich meinte nur, dass wir eben Geld für SchildWEB ausgeben, davon (Geld) aber auch nicht unendlich viel zur Verfügung haben. Also sparen wir an anderer Stelle. Soll ja Schulen geben, die sich alles zur Verfügung Stehende auf dem kommerziellen Verwaltungsmarkt gönnen können. Es sei damit kein schlechtes Wort über Untis gesagt. Wir brauchen es eben nur nicht. Und haben daher Geld für andere Produkte zur Verfügung.
Viele Grüße, H. Hayen
Antworten

Zurück zu „XNM-Admin technische Fragen“